FOTOGRAF CHRIS NOLTEKUHLMANN


Chris Noltekuhlmann


Als Chris Noltekuhlmann siebzehn Jahre alt war und als Austauschschüler eine US-amerikanische High School besuchte, zeigte ihm ein Lehrer im Fotografie-Kurs den Annie Leibovitz Film „Life through a Lens“. Spätestens dann wurde eine Leidenschaft gefestigt, die bereits mit 13 Jahren und der ersten Spiegelreflexkamera entfacht worden war. Chris Noltekuhlmann, mittlerweile knapp Mitte Zwanzig und wohnhaft in Berlin, wuchs in einem Provinzdorf in Ostwestfalen Lippe auf. Sein sehr frühes Interesse an Musik, Kultur und Kunst führte in Jugendjahren schon zu einem Eigenstudium des Films und der Fotografie, welches bis hin zum Einrichten einer eigene Dunkelkammer im Keller des Elternhauses führte sowie dem eigenständigen Bauen von Lichtformern aus Haushaltsgegenständen.

Schnell folgten erste Fotojobs für lokale Bands und Online-Blogs. Nach dem Abitur und dem Zivildienst leistete Noltekuhlmann diverse Praktika ab, assistierte etablierten Fotografen, und arbeitet seitdem für Kunden wie etwa Warner Music, Embassy of Music, MTV, Yamaha Instruments und Johnson&Johnson. Seine fotografischen Arbeiten wurden veröffentlicht im Visions, Intro und dem Vice Magazin Blog Noisey.

Fotografisch konzentriert er sich vor allem auf Portraits von Musikern und Schauspielern, wie auch auf Werbung und Reportage. Komplementär geht er der Regie-Tätigkeit nach und fokussiert sich hier bislang auf Musikvideos, Albumteaser und Kinowerbung.

Aufstrebend und jung bewegt Chris Noltekuhlmann sich im Schnittfeld neuer Medien und digitaler Technik, und ist gleichzeitig Verehrer traditioneller, altbewährter Fotografie: am liebsten fotografiert er mit einer alten Linhof 4×5 Inch – Großformatkamera.

 

                  h_05146061 h_05146050Hello Piedpiper 01.10.2012 - BerlinMarathonmann - 7.11.2013 - Berlinh_05146418Manuel Cortez - 12.06.2013 - Berlin - Chris Noltekuhlmannh_05144873Grey Gordon - 07.11.2013 - BerlinJonathan Duemcke - 24.04.2013 - Berlin - Chris Notlekuhlmann

Charity_Children_2014_ROBA